Jigus Arts News Blog...


Ein Wandbild von Saal Digital

Vor ein paar Tagen durfte ich die Qualität der Saal Digital Wandbilder testen und da ich schon Leinwände von verschiedenen Herstellern getestet habe, von günstigen und teureren, wollte ich mal etwas ganz anderes ausprobieren, was ich sonst vielleicht üblicherweise nicht drucken lassen hätte. So fiel meine Wahl auf ein Alu Diabond Bild und entschied mich für ein größeres Bild und auch noch für ein ganz kleines, um zu sehen, wie beide im Vergleich zueinander wirken, auf diesem Material. Da ich schon ahnte, dass kein Weiß auf Alu gedruckt wird, sondern stattdessen eben das Metall durchschimmert, wählte ich für das größere Bild ein gesättigtes, farbintensives Foto im Gegenlicht, bei dem das Motiv durchaus etwas dunkler wirken durfte.
Für das kleine Bild wählte ich hingegen ein Schneebild im Gegenllicht, denn ich konnte mir gut vorstellen, dass hier das gebürstete Alu einen schönen Effekt erzeugen würde.

Mit der Software bin ich inzwischen vertraut. Ansich geht es ganz einfach, man muss sich beim ersten Mal nur ein wenig reinfuchsen. Runterladen und etwas damit herumspielen. Ganz interessant ist auch das ICC Profil, damit die Farben auch so wiedergegeben werden, wie man sie erwartet. Auch bietet die Software einige kreative Gestaltungsmöglichkeiten für die, die ihre Bilder nicht vorher bearbeitet haben.

 


Da ich ja nun die sehr schnellen Lieferzeiten von Saal Digital bereits kannte, musste ich auch nicht sehr lange auf die Bilder warten. Zwar dauerte es zwei Tage länger, als beim Fotobuch, aber ich nehme an, dass dies einfach dem Material geschuldet ist. Die Lieferzeit ist immer noch schneller, als bei allen anderen Anbietern, die ich bisher getestet habe. Ich habe dieses Mal auch Lieferung und Rechnung an zwei unterschiedliche Adressen liefern lassen, was ebenfalls kein Problem war.

mehr lesen

Könige der Lüfte

Greifvogel Shooting

mehr lesen 1 Kommentare

Ein Fotobuch von Saal Digital...

Qualität im kleinsten Detail

mehr lesen 0 Kommentare